Leitfaden

Hilfreicher Umgang mit Demenzpatienten

1. Der Unsicherheit/Unruhe BEACHTUNG schenken

  • Schmerzen?
  • Umgebung?
  • Sicherheit durch Bezugsperson/Personal?

2. Hektik vermeiden

  • führt zu Unsicherheit und Stress

3. Klare, kurze Sätze

  • „Hier sind die Hausschuhe!“
  • „Ich hole Sie ab!"

4. Fragen mit Wahlmöglichkeit immer mit Anschauungsmaterial

  • „Möchten Sie diese Bluse oder diese?“ (Blusen zeigen)
  • „Möchten Sie das hier essen oder das?“ (Essen-Fotos zeigen)

5. Auf gleicher Augenhöhe kommunizieren

  • Patient im Bett (Setzen Sie sich hin oder gehen Sie in die Hocke)
  • Patient im Rollstuhl (Gehen Sie in die Hocke, so dass er Sie in seinem Sichtfeld hat)

6. KLAR und LANGSAM sprechen

  • Zählen Sie innerlich bis 5, ehe Sie eine Antwort erwarten

7. Bleiben Sie GANZ bei Ihrem Gegenüber

  • Lassen Sie sich nicht verleiten, mit anderen Menschen zu kommunizieren (Auf die Frage einer Kollegin antworten Sie kurz und knapp)

8. Flüssigkeiten SICHTBAR machen

  •  Wasser als Getränk wird nicht wahrgenommen (Bieten Sie Saft oder Mixgetränke anoder arbeiten Sie mit Lebensmittelfarbe)

9. Kontrast beim Essen

  • Teller soll sich vom Tablett farblich abheben
  • Besteck in die Hand geben (Vorbildfunktion / Abrufen des Wissens am Modell)

10. Fingerfood

  • Falls der an Demenzerkrankte nicht mehr mit dem Besteck umgehen kann (Lassen Sie ihn mit den Fingern essen, bieten Sie Fingerfood-Nahrung an)

11. Angst nehmen durch Medikamente?

  • Kritisches Hinterfragen der Medikamentengabe bei Unruhezuständen
  • Medikament-Verweigerung nicht persönlich nehmen (verborgene Ängste vor Vergiftung etc.)

12. Kommunikation: Authentisch, mit Körperkontakt

  • Beim Ansprechen Initialberührung (z. B. Schulter, Hand)
  • Berührung auf einem Punkt mit leichtem Druck ausüben (kein Streicheln – Sinnesüberflutung)

13. Beschäftigung / Aktivierung

  • Angebot durch Einrichtung? 
    • Soziales Jahr 
    • Stationsübergreifendes Angebot 
    • Einsatz von Ehrenamtlichen
  • Beschäftigung durch Angehörige?
    • Rooming-in